Mittwoch, 15. Juni 2011

sehr geehrter herr

... staat.

heute widme ich ihnen diesen eintrag.

unsere korrespondenz geht hier ja ganz unter.

lieber herr staat, wissen sie eigentlich

welch enorme nebenwirkungen durch den kauf ihrer bärchenstreichwurst auf meinem mann und mich kamen?

nee, sicherlich nicht!

deshalb nehmen sie sich bitte die zeit und folgen sie aufmerksam unseren erlebnissen von gestern abend.

um kurz nach 19 uhr fuhren mein gatte, mein sohn und ich in die metro.

dieser großmarkt ist für meine familie und mich immer ein ort der belustigung
(wow, 5 liter eimer ketchup.. 2,5 kg mausespeck)

im kühlregal stand das kindelein dann wieder, sie ahnen es:
vor dem fach mit ihrer bärchenstreichwurst.

sein enttäuschter kommentar: "wieso gibt es eigentlich keine 5oo gr packung bärchenwurst, in einem riesen plastikbärchen?"

ja, wieso eigentlich nicht?

lieber herr staat, sie können nun aufhören mit dem lesen und sich mit der formulierung ihrer antwort beschäftigen!



meine leser, die meine 'szenen einer ehe' lieben, dürfen jetzt weiterlesen...

in der fischabteilung wollte das kindelein plötzlich frische algen
(nein, wir haben keine fische, die algen ißt das kind).

mein gatte weigerte sich, aber weil das kindelein eindeutig die besseren argumente hatte:
"willst du etwa nicht, dass ich gesund aufwachse? die japaner essen das und die werden 1oo jahre alt!",
gab mein gatte nach und während das kindelein und seine mutter weitergingen, eilte mein gatte zurück zur fischabteilung (auch, weil er selbst die algen gerne ißt).

minuten vergingen, er kam nicht wieder.

ein suchtrupp ("gehst du bitte mal nachschauen, wo der bleibt") wurde losgeschickt.

kind kam aber ohne vater zurück.

es wurde weitergesucht und endlich erblickten wir ihn.

bei jedem schritt, den er auf uns zu kam, sah man "hossa! vati ist gerade in baaaad mooood"

dann stand er vor uns: "der fischfritze hat gerade meine karte eingezogen, dann mußte ich zum empfang... die haben gesagt ich hätte die karte seit 2 jahren nicht mehr benutzt...
jetzt hat mir die else (das sagt er immer zu fremden frauen, egal ob sie diesen vornamen tragen, oder nicht) eine ersatzkarte ausgefüllt"

ich: "wow? du hast seit 2 jahren hier nicht mehr eingekauft? wo lässt du denn sonst das ganze geld?"

dann gingen wir zur kasse und durften ein weiteres highlight erleben:

angesichts der ersatzkarte dürften wir nur bar bezahlen.

noch ein hossa für vatis pochende arteria temporalis superficialis (schläfenarterie)

nach einer kurzen diskussion zwischen frau und kassiererin, durfte "der große" doch mit seiner kreditkarte zahlen.

die rückfahrt nutze mein gatte dann für weitere schimpftiraden über:
den großmarkt (die ganzen laufereien, um eine neue karte zu beantragen), 
andere autofahrer (wobei ich fuhr!),
die hiesige verkehrsführung ("wer denkt sich so eine debile ampelstellung aus?"),
über unsere einkäufe (nein, herr staat, ihre bärchenstreichwurst wurde nicht insultiert)

ehrlich gesagt, verstand ich seine aufregung nicht, aber ich finde auch männer haben ein anrecht auf PMS.

Kommentare:

  1. Wirklich sehr amüsant zu lesen! :)

    Liebe Grüße,
    Sunny

    http://milknpeach.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh, man muss die Karte auch regelmäßig benutzen!? Dann sollte ich mal schnell wieder in die Metro gehen! Nicht, dass die meine Karte auch irgendwann mal einziehen o_____O

    AntwortenLöschen
  3. Und was hat der staat mit der streichwurst zu tun?

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur wiederholen, ich finde die Bärchenstreichwurst-Korrespondenz einfach zu köstlich! :) ebenso wie weitere Szenen einer Ehe!

    Und weil mich derzeit so einiges an Blogs nervt, bin ich sehr froh darüber hier bei dir gute Blogqualität zu erfahren, eben ein WebLog per Definition. :)

    AntwortenLöschen
  5. Danke! Du hast mir den Tag gerettet :)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. # anonym: der social media manager des unternehmes heisst so. ;-)

    # alle anderen: danke, ich nehme das leben halt nicht ernst und wahrscheinlich nimmt das leben auch mich nicht ernst... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. schreib mal für mich sone lustige story :D will auch mal nen blog oder mail lesen wo was lustiges drin steht über uns als kritik *pfeifend da sitz*

    AntwortenLöschen
  8. Einfach herrlich, danke für deine amüsanten Geschichten!
    Wird das Kindelein denn auch von dir direkt mit ebendieser Bezeichnung angesprochen?

    AntwortenLöschen
  9. :D kurz vorm schlafen noch mal die elektronische post gecheckt und doch noch mal schnell im blogger linsen... allein für diesen kleinen lacher hats sich gelohnt, hehe. falls mir als veggi irgendwann mal diese bald legendäre bärchenstreichwurst über den weg läuft, werde ich einfach vor mich hinschmunzeln.

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe eure Szenen einer Ehe, es gibt nichts Besseres!

    Weiter so und Grüße an die Männer daheim und an das Bärchen :-)

    AntwortenLöschen
  11. #grace: wieso soll ich dich kritisieren? du hast so einen schönen header, das gibt es nichts zu meckern!

    #anonym: oh, das kindelein hat viele namen.
    manchmal spreche ich ihn mit eben diesen an, oder mit du vogel, schatz, dackel, clown, aber die meiste zeit doch mit dem, im stammbuch eingetragenen erstnamen.
    das kindelein hingegen ist in der hinsicht sehr unkreativ und nennt vater & mutter nur bei ihren vor-kurznamen.

    #mietze's: grüß mir den plastikfreund aus dem kühlregal. ;-D

    #imbackwahn: jepp, wird gemacht.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    haben Sie auch für diesen Eintrag vielen Dank. Ihre Berichte sind eine wirklich sehr amüsante und lohnenswerte Lektüre. Nun wieder zurück zum Thema Reinert Bärchen:

    Da viele unserer Bärchen-Fans auf Grund Ihres Alters keinen ganz so großen Appetit haben wie Ihr Sohn, gibt es unseren Bärchen-Streich nur als 125 g-Packung. Ihren Hinweis gebe ich natürlich trotzdem an unsere Produktentwicklung weiter. Wenn es um größere Mengen geht, dann können wir Ihnen jedoch jetzt schon einige ebenso köstliche Alternativen bieten:

    - Viele unserer Produkte gibt es auch an der Fachtheke, zum Beispiel Bärchen-Mortadella: http://www.reinert.de/de/marken_und_produkte/marken.2.baerchen (ganz links im Bild). Davon können Sie natürlich auch größere Mengen – geschnitten oder am Stück, ganz wie Sie es möchten – erwerben.

    - Unsere leckere Reinert Sommerwurst gibt es bei vielen Lebensmitteleinzelhändlern als 1 kg-Stück. Beim gut sortierten Metzger können Sie sogar 2 kg-Stücke erwerben. Da unsere Sommerwurst ein Dauerwurst-Produkt ist, könnten wir Ihnen sogar einmal eine Probe zuschicken. Hätten Sie daran Interesse?

    Damit die Diskussion übersichtlich bleibt, antworte ich außerdem hiermit noch auf diesen Beitrag: Da Sie vom „kindelein“ sprachen, ging ich von einem deutlich geringeren Alter aus. Allerdings hat das Alter auch hinsichtlich unserer Hörspiele nicht viel zu sagen: Es gibt erwiesenermaßen auch ältere Liebhaber und Liebhaberinnen unserer Bärchen-Hörspiele :-)

    Beste Grüße aus Versmold

    @www.imbackwahn.wordpress.de

    Vielen Dank! Ich soll beste Grüße vom Bärchen zurück übermitteln!

    Philipp Staat
    Social Media Manager

    H. & E. Reinert Westfälische
    Privat-Fleischerei GmbH & Co. KG

    AntwortenLöschen
  13. sehr geehrter herr staat,

    vielen dank, für ihre sehr ausführliche antwort.

    als mutter ist mir natürlich auch ihre "komplett bärchenwurst" (bei ihnen links im bild) bekannt.
    nun, herr staat, ich bin jetzt mal sehr ehrlich, aber dieser anblick, wenn das bärchen so hilflos auf dem toast meines kindeleines liegt
    und dieser gnadenlos dem armen bärchen erst die ohren und dann die oberen/unteren extremitäten abbeißt...

    nee, herr staat, dieses bärchen massaker sehe ich mir nicht gerne an!

    das geht eindeutig zu weit!

    mir ist wesentlich wohler dabei, wenn das kindelein die streichvariante bevorzugt.

    ausserdem stellen sie sich doch bitte mal die gesichter seiner mitschüler vor, wenn diese sehen,
    dass das kindelein sein pausenbrot auspackt und über den brotrand hängen dann die verdächtigen ärmenchen/beinchen ihrer bärchenwurst.

    wie uncool!

    da ist ihre bärchen-streichwurst viel unauffälliger!

    mit freundlichen grüßen

    C.M. mutter eines anonymen bärchenstreichwurst-junkies

    AntwortenLöschen
  14. Das ist doch ein ähnliches Dilemma wie bei den allseits beliebten Gummibärchen. Wo und was beißt man zuerst davon ab, oder verschlingt man das kleine Ding als Ganzes? Ein Teufelskreis!

    Schade, dass es in Österreich keine Bärchenstreichwurst gibt, bei meinem nächsten Deutschland Besuch werde ich definitiv danach Ausschau halten. :D

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. #mrs petruschka: ich würde dir glatt ein care-packerl schicken, aber die kühlkette darf ja nicht unterbrochen werden!
    ich finde, wir fragen mal den herr staat, was er uns zu deinem interessanten einblick, in das österreichische kühlregalsortiment mitteilt.

    sehr geehrter herr staat,

    sie beliefern nicht unsere österreichischen nachbarn ?

    was sollen denn all die deutschen kinder essen, wenn sie dort urlauben?

    stellen sie sich mal vor, der mozartkugel-hersteller dächte so wie sie...

    da schrie ich aber als erste auf!

    herr staat,

    merken sie etwas?

    in ihrer bärchen-streichwurst steckt noch ganz großes export-potenzial!

    AntwortenLöschen
  16. Hach wie amüsant :-D ich liebe deine Posts!

    ach ja und wenn wir gleich dabei sind, kann der freundliche Herr Staat nicht auch mal bitte über Export in die Schweiz nachdenken ;-)? Diese Wurst hat mich nun mittlerweile auch neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
  17. @ C.M
    So sehr ich deinen Gedanken an eine Bärchenstreichwurst im Postpaket auch zu schätzen weiß, bei diesen Temperaturen besser nicht, du sagst es. ;)

    Aber die Export Anregung unterstütze ich natürlich schon. Wir haben zwar auch bei uns im Lande köstliche Streichwurstsorten, aber nicht in dieser entzückenden Form. :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Deine Beiträge. Herrlich! Und ich kann den Gatten so gut verstehen … ich hatte schon Ähnliches erfahren in der Metro *argh*

    AntwortenLöschen
  19. Hallo in die Runde,

    unsere Bärchen-Produkte sind auch bei vielen Einzelhändlern in Österreich erhältlich. Am Montag melde ich mich dazu noch einmal mit präziseren Informationen.

    In der Schweiz sind unsere Bärchen-Produkte dahingegen nicht erhältlich. Das liegt jedoch nicht an uns, sondern daran, dass der Export von Fleischprodukten in die Schweiz recht schwierig ist.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende!

    Beste Grüße

    Philipp Staat
    Social Media Manager

    H. & E. Reinert Westfälische
    Privat-Fleischerei GmbH & Co. KG

    AntwortenLöschen
  20. Suuuper geschrieben. Ich kann es mir bildlich vorstellen! Meiner reagiert auch immer so!!! Er sagt zu "Else" immer Uschi. HI Hi hi...

    AntwortenLöschen
  21. Ich hab mich mal wieder kringelig gelacht. Genial!

    AntwortenLöschen
  22. Hallo in die Runde,

    noch einmal zum Thema „Reinert Bärchen“ in Österreich:

    Bärchenwurst & Bärchen-Streich gibt es in allen Merkur- und Sparfilialen (Wenn die Produkte nicht grade ausverkauft und nachbestellt sind ;-).

    Beste Grüße

    Philipp Staat
    Social Media Manager

    H. & E. Reinert Westfälische
    Privat-Fleischerei GmbH & Co. KG

    AntwortenLöschen
  23. Sg. Herr Staat, danke für diese erfreulichen Infos. Ich muss wohl den Filialleiter von SPAR um die Ecke mal danach fragen, er führt die Bärchenstreichwurst nicht. Aber das ist nicht weiter schlimm, wenn es diese ja beim Merkur gibt, sehr fein.

    Beste Grüße aus Österreich. :)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo MrsPetruschka,

    ich habe gern geholfen. Sind Sie den mittlerweile fündig geworden?

    Beste Grüße aus Ost-Westfalen

    Philipp Staat
    Social Media Manager

    H. & E. Reinert Westfälische
    Privat-Fleischerei GmbH & Co. KG

    AntwortenLöschen
  25. Sg. Herr Staat,
    danke der Nachfrage. Bisher war ich noch in keiner Merkur Filiale, der liegt etwas weiter weg von mir. Aber sobald ich eine Bärchenstreichwurst entdeckt, gebe ich das gerne bekannt. :)

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Österreich. :)

    AntwortenLöschen