Samstag, 23. Januar 2016

er braucht keinen namen

... auf der vorderseite. man erkennt ihn eh sofort.

als er im frühjahr 2o1o erschien, war er teilweise wochenlang ausverkauft und einige geschäftstüchtige verkäufer boten ihn für einen horrenden preis im auktionshaus an.

chanel selbst reagiert schnell und nahm ihn sofort in sein standardsortiment auf.

2o12 behauptete ein anderer lackhersteller auf einem bloggertreffen sogar, dass sie die "wahren trendsetter" wären und chanel den lackton nur von ihrem lack (mit der nr 77) kopiert hätte.



man kann also verstehen das chanel seinen 'particulière - 5o5' nun auch mit der neuen rezeptur auf den markt bringt.



keine sorge, diesmal halte ich mich zurück mit meiner meinung über sein neues flaschendesign.



stattdessen werfen wir einen blick auf die inhaltsstoffe.

adipic acid/neopentyl glycol/trimellitic anhydride copolymer, stearalkonium bentonite, silica, diacetone alcohol, lithothamnion calcareum extract, trimethylpentanediyl dibenzoate, mannitol, solum diatomeae (diatomaceous earth), zinc, n-butyl alcohol, CI 42090 (blue 1 lake), CI 73360(red 30), und CI 77510 (ferric ammonium ferrocyanide) ersetzen nun isobutyl acetate, styrene/acrylates copolymer, algae extract, dimethicone, CI 47005 (yellow 10 lake) und CI 75170 (guanine).

öh?

jepp, die neuen inhaltsstoffe bemerkt man sofort...

unter uns:

die neue version muß zügig aufgetragen werden, denn sie trocknet eindeutig schneller.



ist die neue rezeptur denn nun besser?

nach einer lackschicht:



nach einer weiteren lackschicht:



ps: so ganz überzeugte mich die neue version leider nicht, denn bei sehr genauer betrachtung sah man feine streifen im lack.

ein langzeittest wäre nun auch interessant.

hält der neue lack länger auf den nägeln?

hier bin ich leider raus, da auf meinen harten nägeln alle lacke wochenlang halten.
(bei mir wächst eher die farbe heraus, als dass es zu lackabsplitterungen kommt)

ich reiche also hiermit den langzeittest an andere weiter.


ps2: auch wenn man es auf den fotos nicht sieht, aber die neue version vom particulière ist ein hauch dunkler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen