Donnerstag, 12. November 2015

die letzten beiden lacke

... aus der 'rouge noir absolument-collection' von chanel sollten nicht getrennt gezeigt werden.

den ersten lack, genauer den 'rouge noir - 18' *klick* *klick* *klick* *klick *kennt man:

für uns europäier ist er kein unbekannter, da er seit jahren dauerbestandteil im chanel sortiment ist.



anlässlich seiner top 1 belegung bekam er zu seinem 2o. geburtstag von chanel ein sonderkäppchen

aufgesetzt, eine eigene kartonage mit weinroten seitenwänden und einer neuen artikelnummer.



der zweite lack ist wie meine jungs sagen würden: "das tuning".



der chanel 'le top coat lamé' verleiht dem bereits sehr genialen 'rouge noir' dieses aussehen:



das mich zu nachfolgender aussage brachte:



" ... das sieht so genial aus, da bekommt man ne gänsehaut auf den nägeln..."



stimmt doch, oder?

diese wirkung hat er nämlich nicht, wenn man ihn auf den 'rose fusion' lackiert:



ps: hab ich jetzt nur das gefühl, oder hat chanel an seiner rezeptur vom rouge noir gebastelt?

ich verglich sogar die inhaltsstoffe auf der neuen mit der alten kartonage,

fand aber keine veränderung.

liegt es womöglich am neuen unterlack 'la base' von chanel, den ich seit wochen benutze???

der 'rouge noir' deckte nicht nur sensationell nach dem ersten auftrag, sein glanz nach der zweiten lackschicht war schon ungewöhnlich klasse.

... der sache gehe ich nach. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen