Dienstag, 26. August 2014

ach, menno...

... da wollte ich ein hübsches fotoshooting machen und durfte mir vom streber anhören:

"der beaujolais gehört aber nicht zu den burgundersorten... der korken ist falsch... "





... ich trinke weder das eine, noch das andere, stattdessen lackiere ich mir lieber die nägel burgunderrot.











spontan hielt ich den chanel 'bourgogne - coco burgundy' übrigens für einen farbzwilling...



ist er aber nicht...



ps: solch kleines, altes lackfläschen hat aber schon viel ähnlichkeit mit einem wein.

beide sollten gut gelagert werden...

der chanel 'bourgogne - coco burgundy' stammt übrigens aus dem jahre 1998.


ps2: sind weinkenner an board?

was würde mich denn bitte eine gute flasche burgunder aus dem jahr 1998 kosten?