Dienstag, 12. November 2013

eine leserin fragte:

"Wie schaffst du es die Nagellacke so lange zu erhalten ohne das sie austrocknen?".

zuerst liebe elle b. diese frage bekomme ich häufiger gestellt und eigentlich mache ich nichts besonderes....

abgesehen davon, dass die nagellacke weit weg von der heizung auf einer schattenwand stehen und 

keinem direkten sonnenlicht ausgesetzt sind (falls doch mal winzige sonnenstrahlen auf die lacke fallen, ziehe ich sofort die vorhänge zu), mache ich eigentlich nichts besonderes.

öhm... naja, vielleicht gibt es da doch einen klitzekleinen trick, wie nachfolgendes erlebnis aus dem sommer zeigt:

da hockte ich in meinem spielzimmer mit zugezogenen vorhängen (jepp, die sonne schien halt aufs lackregal) und mußte am pc einige arbeiten erledigen.

draußen herrschte das tollste sommerwetter, aber davon bekam ich ja nichts mit (wie gesagt, die vorhänge waren geschlossen) und die PC arbeit rief.

nach einiger zeit am PC wurde mir kalt.

sehr kalt!

ein schal und eine warme strickjacke sorgten für wärme.

leider reichte das aber nicht, deshalb legte ich mir noch eine warme wolldecke über die kalten beine.

irgendwann kam dann mein gatte heim.

statt der obligatorischen begrüßung hörte ich ihn nur sagen: "was ist denn hier los?"

ich: "wieso? mir ist nur kalt"

er: "kalt? sag mal auf wieviel grad hast du die klimaanlage gestellt? warst du mal draußen?..."

ich: "ach, die klimaanlage..."

dank der arbeit hatte ich sie völlig vergessen und beim blick auf die temperaturskala stellte ich fest: 
"upps, die steht auf 16 °"



tja, so bleiben die nagellacke und möglicherweise auch das frauchen frisch...

an diesem tag herrschten draußen übrigens über 3o° ... :-/