Samstag, 27. August 2011

nie hörte

... ich das kindelein sagen:

"ich wünsche mir einen hund, eine meersau, einen hamster, ein pony, ein äffchen, einen kanarienvogel, einen goldfisch, einen hasen, eine schildkröte, einen wellensittich, eine rennmaus, etc."

nein, ihm reichen offensichtlich unsere katzen, unser esel (papa) und unsere ziege (ich).

umso erstaunter war ich, als ich gestern morgen das kinderzimmer betrat.

während das kindelein brötchen holte wollte ich seinem zimmer eine ladung frischluft zuführen
(ich schreibe bewußt nicht lüften, das ist so ein omawort... und dann siezen die mich hier wieder ;-D)

nachdem ich nun die rolladen hochgezogen und die fenster geöffnet hatte, sah ich sie das erste mal.

am papierkorbrand hockten dann weitere rudel.

spontan verließ ich die zuchtstätte und stellte das kind nach unserem frühstück zur rede.

ich: "sag mal... hast du eigentlich für deine neuen haustiere schon ein zuhause gefunden?"

kindelein: "hä?"

ich: "naja... so eine kleinanzeige: niedliches pärchen in liebevolle hände abzugeben... das fällt ja wohl flach.."

kindelein sagte nichts, schaute mich nur verwirrt an (scheint erblich zu sein, alle männchen in diesem haushalt reagieren so).

ich: "mein kleiner vogel (hier ist das kind gemeint) was habe ich dir zum thema: papierkorb gesagt?"

kindelein: "weiß nicht" (noch so eine erbliche reaktion)

ich: "keeeeeeeeine nahrungsmittelreste wie obstschalen in den papierkorb. falls doch, betreibst du eine illegale fruchtfliegenzucht und die ist in diesem haus verboten!"

... dann gingen wir gemeinsam in sein zimmer, rissen die fenster auf,

stellten den papierkorb nach draußen und hofften darauf, dass sich das fruchtfliegengeschwader um diese brutstätte sammelte.

einige stunden später war dann das kinderzimmer auch "entseucht" und das kindelein konnte sich wieder entspannt seinen anderen hobbies widmen...

Kommentare:

  1. :D :D :D :D :D
    Du glaubst gar nicht, wie oft ich schon dieses Gespräch mit meiner Mutter geführt habe :D
    Dieses verwirrt gucken, ist übrigends ein selbstschutz :D

    AntwortenLöschen
  2. Oje, ich erinnere mich ganz düster an eine ähnliche Geschichte in meinem Leben... Nur, dass ich damals das Kindelein war :)Ich kann nur sagen, dass macht man als Kind nur einmal und dann nie wieder!
    lg

    AntwortenLöschen
  3. ich hatte ähnliche gespräche, die sind nur schon ewig her :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mußte grad so herzlich lachen , :)
    Geschichten aus dem Leben sollte Dein Blog heißen.
    Und PS.
    Mein Männe guckt genauso :))
    Shopgirl

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss Dein Kindelein mal in Schutz nehmen, diese Biester, also nicht die Kinder, sondern die Obstfliegen *lach*, sind aber auch echt aufdringlich, denn bei uns schwirren die sogar um meine Erdbeerduschbadflasche rum, das ist doch nicht normal dieses Jahr.
    Aber als Kind hab ich den Appelgripsch oder Stullenreste auch einfach in Papierkorb geschmissen, hihi, jetzt bin ich da auch pingeliger. *grins*

    AntwortenLöschen
  6. >betreibst du eine illegale fruchtfliegenzucht >und die ist in diesem haus verboten!"


    Rofl!!


    DU solltest Kolumnen für Zeitschriften verfassen!

    AntwortenLöschen
  7. #luisa & shopgirl: vll schreibe ich in den nächsten tagen mal etwas über meinen gestrigen tag. ich habe das vorhin einer freundin erzählt und die wimmerte um gnade, weil sie zeitgleich nicht lachen und amtmen könnte...

    #buntleben: "... wie oft" ..oh? das klingt nach einer richtige karriere als fruchtfliegenzüchterin.

    #lyckan: ;-) ich doch auch.

    #moppi: badutensil mit 22 buchstaben: Erdbeerduschbadflasche ... lol, jepp... ich finde das wort zu köstlich!

    AntwortenLöschen