Mittwoch, 4. Mai 2011

Szenen einer Ehe - 4.

Ich war aus der Suche nach hübscher Deko für ein Nagellack-Shooting und mein Blick fiel auf das 'Sinnbild des schlechten Geschmacks'.

Vorweg, nachfolgende Szene ereignete sich vor 2 Jahren auf einem Trödelmarkt.
Er: "Haste mal einen Euro?"
Selbstverständlich hatte ich den und gab ihn bereitwillig meinem Gatten (großer Fehler),
denn gleichzeitig zog er mit der anderen Hand das Grauen aus einem Karton.

Zuhause plazierte er (grinsend) die Opposition einer schönen Gartendekoration in den Vorgarten.

Natürlich gab es heftigste Proteste meinerseits: "Hast du einen Knall? Stell dieses Frettchen bitte woanders hin... Nicht in meinem Vorgarten."

Kurz: Der Knilch (Nein, nicht mein Mann) fand seinen Platz unter einer Tanne. (Natürlich geschützt, vor nachbarschaftlichen Blicken)

Den restlichen Tag verbrachte mein Mann abwechselnd vor dem Fenster

Er: "Hahaha... der ist so geschmacklos... herrlich!"
oder am PC, um beim Auktionshaus mit den 4 bunten Buchstaben, Zuwachs für Mister Geschmacklos, zu ersteigern.

Zu seinem bevorstehenden Geburtstag wünschte sich mein Gatte von der Familie und Freunden, weitere Mutanten.

Jedesmal mit der Bitte: "die müssen aber alt sein, ich möchte keine zeitgenössischen Vertreter und sie dürfen nicht debil grinsen... "

(Ah ja? Tun sie das nicht alle?)

Nach 9 weiteren optischen Umweltverschmutzungen, darunter einem Plastikbambi, einem Jäger nebst Dackel und 3 Fliegenpilzen, erlosch die Sammelleidenschaft und mein Mannes suchte sich ein neues Interessengebiet.

Zum Glück, schließlich heiße ich nicht Schneewittchen...





PS: Bevor sich jetzt die Gesellschaft zur 'Rettung des deutschen Gartenzwerges', oder der Verein 'Rote Gnome e.V', bei mir meldet:

Hey, ich sammel selbst schräge Dinge und laße jedem Sammler seine Freude, auch wenn er Milchdeckel (kicher)... Luftproben seiner Urlaubsregionen, abgefüllt in Reagenzgläsern (Öh? Doppelkicher)... oder sonstiges, sammelt.

PS II: Ich weiß, die Nägel sind leicht unscharf, aber versucht ihr bitte mit Lachtränen in den Augen, das Motiv zu fotografieren...


PS III: Ich bin dann mal wieder im Garten und schubse die Garten-Clowns unter den dicken Rhododendron (super Sichtschutz ;-)).