Dienstag, 1. Februar 2011

Als ich

... seinen Namen sah, dachte ich spontan an einen Antagonisten aus einem Spaghettiwestern,

Wer bei Django (so sein Name) an ein blutrünstiges Rot,

ein schmutziges Braun,

oder an ein schmieriges Grau etc, denkt,

irrt sich leider gewaltig.

Ein zartes Beige, mit einem Hauch Weichspüler-Rose, gibt ihm sein Aussehen.





P.S: In vereinzelten Parfümerien ist er noch erhältlich.

(Mit etwas Glück und für eine Handvoll Dollar könnte er also schon bald eure Nägel zieren)

Kommentare:

  1. DJANGO...
    Ich denk da an was feuriges spanisches.Irgendein dunkler Rotton. Oder auch so ein blutiges Rot.
    Mit diesem niedlichen Beigecreme hätte ich niemals gerechnet!

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Nomen ist halt nicht immer omen. ;-D

    Ps: Hossa. Ich möchte jetzt nicht wissen, was bei dir "was feuriges spanisches" ist.

    AntwortenLöschen
  3. ich dachte an CHILI, Stierkampfblut und so :)

    http://www.terfloth-stiftung.de/_data/images/Gemuese//habanero.jpg

    http://static.rp-online.de/layout/fotos/457x325/856908-01-08.jpg

    AntwortenLöschen
  4. Mich überrascht immer wieder, wie deckend scheinbar transparente Lacke von Chanel doch sind. Auch diese gefällt mir sehr gut. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab dir einen Blog-Award verliehen:)

    http://laverosfashionworld.blogspot.com/2011/02/blog-award.html

    LG

    AntwortenLöschen
  6. boah neiiiid :) wie kommt man zu sooo vielen lacken :D
    lg summer

    AntwortenLöschen
  7. @ SummerLee: ich würd sagen, man kauft sie und stellt sie alle in ein zauberhaftes, schwarzes, umfunktioniertes Regal!

    AntwortenLöschen